Bei Auftreten einer oder mehrerer der genannten Punkte sollte vor der Behandlung unbedingt Rat und Meinung eines Arztes eingeholt werden. die Unbedenklichkeit ist dann vom Arzt zu bescheinigen.

  • Niedrige und erhöhte Körpertemperatur
  • Akute Erkrankungen
  • Blutgerinnungsstörungen wie Hämophilie und von-Willebrand-Krankheit
  • Neigung zur Bildung von Narbenkeloiden
  • Muttermale im Bereich der Microblading Behandlung
  • Epilepsie
  • Asthma
  • Dermatitis, eitrige Pickel, Psoriasis im Bereich der Microblading Behandlung;
  • Hepatitis, HIV
  • Akute respiratorische Erkrankungen
  • Geschwächtes Immunsystem, Rehabilitation nach chirurgischen und kosmetologischen Eingriffen
  • Einnahme von gerinnungshemmende Medikamenten, starken Antibiotika, Vitaminen, Nahrungsergänzungsmitteln, Alkohol
  • Menstruation, Schwangerschaft und Stillzeit
  • Diabetes